Direkte Leistungsvorlage

Seit dem Schuljahr 2013/14 gibt es an der VS Parsch für die Grundstufe 1 die direkte Leistungsvorlage. Durch die Direkte Leistungsvorlage (DLV) wird der Lernprozess im Hinblick auf die Bildungsstandards und den Erwerb von Kompetenzen dokumentiert, wobei nicht das Endprodukt in Form einer Ziffernnote im Vordergrund steht, sondern der individuelle Lernfortschritt und die persönliche Entwicklung des Kindes. Die DLV ist aussagekräftiger und transparenter als eine Ziffernbeurteilung und zeigt somit den tatsächlichen Kompetenzerwerb und den erreichten Wissenstand des Kindes.

Die Schuleingangsphase ist die wichtigste und prägendste Zeit im Leben eines Schulkindes und legt den Grundstein für den weiteren Bildungsweg. Die Kinder erleben den Start ins Schulleben ohne Misserfolgserlebnisse, Angst vor Versagen und Notendruck und behalten durch die DLV ihre Lernmotivation, ihren kindlichen Forschergeist und das Interesse an der Sache. Die Schülerinnen und Schüler haben bis zum Ende der 2. Klasse Zeit, die Lernziele laut Lehrplan zu erreichen, da die erste und zweite Schulstufe eine Lern- und Beurteilungseinheit bilden.

Die Schüler und Schülerinnen lernen auf die eigene Leistungsfähigkeit zu vertrauen, wobei das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl des Kindes gestärkt wird. Durch den fehlenden Notendruck ändert sich die Perspektive der Erziehungsberechtigten von einer oftmals defizitorientierten hin zu einer wertschätzenden Haltung dem Kind gegenüber.

Durch die DLV wird die Schulpartnerschaft intensiviert. Die Kooperation zwischen Elternhaus und Schule wird gestärkt, da die Eltern einen Einblick in die kognitiven, sprachlichen, sozial-emotionalen, musisch-kreativen und fein- und grobmotorischen Fähigkeiten ihres Kindes erhalten und über die Arbeitsweise und Arbeitshaltung Ihres Kindes informiert werden. Auch die Zusammenarbeit mit dem Kollegium, besonders mit der Parallelklasse, wird verstärkt.

Lernschwächen werden früher erkannt, und den unterschiedlichen Voraussetzungen und Bedürfnissen der Kinder sowie dem individuellen Lerntempo kann noch besser Rechnung getragen werden. Die DLV unterstützt eine zeitgemäße Vermittlung der Lerninhalte, die durch handelndes, entdeckendes und hantierendes Lernen erarbeitet, gefestigt und geübt werden. Der Forschergeist, die Neugierde und Freude an der eigenen Weiterentwicklung sollen beibehalten und erweitert werden.

Die Fähigkeit zur Selbsteinschätzung soll gefördert werden. Das Kind lernt sich und seine Leistung zu reflektieren. Durch die Dokumentation des Lernprozesses, des Lernfortschrittes, der Begabungen und Interessen, der Kompetenzen und der besonderen Fähigkeiten des Kindes, werden Verbesserungsfelder aufgezeigt. In weiterer Folge formulieren Kinder, Eltern und Lehrer gemeinsame Ziele.

Durch die Präsentation im Rahmen der DLV steht das Kind im Mittelpunkt und ist stolz auf sein Können. Durch die DLV werden die Kompetenzen des Kindes sichtbar gemacht und die Lernmotivation erhöht sich.